Würzige Erdnuss-Sauce mit Tamari

Glutenfrei
Vegan
Asiatisch
Mit dieser Erdnusssauce vervollständigst du jede asiatische Mahlzeit. Die Kokosmilch macht die Sauce köstlich cremig, während der Chili-Pfeffer und der Ingwersirup sie ein wenig aufpeppen. Eine super leckere, ausgewogene Sauce!
BeilageSaucen, Dips und Dressings1 Portion10 Minuten Zubereitung
Teile:

Das brauchst du

Schalotte1
Chilischote1/2
Knoblauch1 Zehe
Ingwer1 cm
Kokosöl (geruchlos)1 TL
Ingwersirup1 EL
Erdnussmus Crunchy175 g
Tamari2 ELKokosmilch 80%200 ml
Frühlingszwiebel1
Haferdrinkoptional

Küchengeräte

Ginger grater

So bereitest du es zu

  1. Schalotte und Chilischote sehr fein schneiden. Den Knoblauch zerdrücken. Den Ingwer reiben. Tipp: Du kannst auch alles gleichzeitig in eine kleine Küchenmaschine geben und das Fruchtfleisch grob pürieren.
  2. Das Kokosöl in eine Pfanne geben und Schalotte, Knoblauch, Ingwer und Chili bei mittlerer Hitze ca. 2 Minuten anbraten. Reduziere die Hitze und füge den Ingwersirup hinzu. Eine Minute karamellisieren lassen.
  3. Verrühre das Erdnussmus mit der Tamari und ein paar Esslöffeln Kokosmilch. (Alles in den Mixer geben geht noch schneller!) Die Erdnussmusmischung zum gebratenen Gemüse in die Pfanne geben und nach und nach die Kokosmilch hinzufügen. Mit einem Schneebesen gut umrühren, damit sich keine Klumpen bilden.
  4. Lass die Sauce nicht kochen, sondern stelle die Hitze ab, sobald die Sauce glatt und alles warm ist.
  5. Wenn die Sauce zu dick ist, füge etwas Pflanzenmilch hinzu.
  6. Frühlingszwiebeln hacken und die Sauce damit garnieren.

Tipp(s)

  • Köstlich zu Nudeln (aus Soba) oder Reis zusammen mit Seitan. Auch lecker mit Gadogado (ein indonesisches Gemüsegericht).