Vegane Pizza Mediterranée

Sojafrei
Nussfrei
Erdnussfrei
Vegan
Italienisch
Ein Rezept für vegane Pizza mit mediterranem oder nahöstlichem Touch. Selbstgemachte Pizza ist natürlich eine gesunde Wahl für dich, aber auch eine lustige Aktivität, besonders mit Kindern. Die Beläge in diesem Rezept sind schön bunt. Viel Gemüse, denn damit wird sogar Pizza zu einer gesunden Wahl. Vor allem, wenn du den Käse weglässt, wie wir es diesmal getan haben. Muhammara (ein köstlicher Paprika-Dip) ist eine originelle Alternative zur Tomatensauce. Hast du noch etwas übrig? Dann kannst du es gut als Brotaufstrich oder Dip verwenden. Wir haben unsere eigenen eingelegten Paprika verwendet, aber du kannst natürlich auch selbst Paprika grillen. Achte darauf, dass sie etwas weich sind, bevor du sie fein zerkleinerst.
Abendessen & MittagessenPizza1 Portion15 Minuten Zubereitung
Teile:

Das brauchst du

Für das Muhammara:Gegrillte Paprika1 Topf
Walnüsse50 g
Crema Balsamico3 EL
Zitronensaft
Pikante Rote Peperoni6
Kreuzkümmel1 TL
Hafermehl50 g
Pfeffer und Salz
Für das Topping:
Rote Paprika1/2
Zucchini1/2
CashewnüsseHandvoll
RucolaHandvoll
Olivenöleinen Schuss

Küchengeräte

Mixer
Ofen

Koch/Köchin

Ingrid Duifhuizen
Ingrid ist Brand Manager bei TerraSana. Ihre Zeit widmet sie am liebsten dem Essen. Kochen, gemeinsam essen, über Essen schreiben und darüber sprechen. Rezeptentwicklung und Foodfotografie sind ihre köstliche Nebenleidenschaft.

So bereitest du es zu

  1. Die gegrillten Paprikastücke vorsichtig ausdrücken, damit möglichst viel Saft herauskommt. Die Paprika auf ein sauberes Geschirrtuch legen und gut trocken tupfen. 1 großes Stück Paprika für das Topping aufheben.
  2. Alle Zutaten für das Muhammara in den Standmixer geben und einige Sekunden lang zu einer groben Mischung zermahlen.
  3. Die rote Paprika und die Zucchini 5 Minuten lang in einer trockenen Grillpfanne grillen.
  4. Den Pizzaboden mit dem Muhammara bestreichen und mit dem gegrillten Gemüse und einer Handvoll Cashewnüssen belegen.
  5. Die Pizza 8 bis 10 Minuten lang im Backofen backen.
  6. Mit einer Handvoll Rucola und einem Schuss Olivenöl garnieren.

Tipp(s)

  • Es bleibt noch etwas Muhummara übrig. Lecker als Alternative für Hummus oder einen anderen Brotbelag.