Thailändisches Nudelcurry

Erdnussfrei
Glutenfrei
Vegan
Zuckerfrei
Asiatisch
Unglaublich lecker! Ein grünes Thai-Curry mit Reisnudeln anstelle von Reis. Der Brokkoli nimmt das ganze Aroma der grünen Currypaste auf. Die Maiskolben sind ein perfekter Ersatz für Fleisch. Ein köstliches thailändisches Gericht mit europäischem Touch.
Abendessen & MittagessenNudelgericht3 Portionen35 Minuten Zubereitung
Teile:

Das brauchst du

Maiskolben3
Grüne Paprika1
Olivenöl1 EL
Zwiebel1 mittelgroße(n)
Grüne thai curry paste60 g
Brokkoli1 Stängel
Geröstetes Sesamöl2 EL
Mandelblättchen50 g
Kokosmilch 80%200 mlThaireisnudeln250 g

Küchengeräte

Ofen

So bereitest du es zu

  1. Den Ofen auf 180 °C vorheizen.
  2. Die Maiskolben großzügig mit Sesamöl einreiben und 30 Minuten im Ofen garen. Ab und zu umdrehen.
  3. Brokkoli und Paprika waschen. Fein schneiden. Die Zwiebel hacken.
  4. Olivenöl in eine Pfanne geben. Zwiebel, Brokkoli und Paprika 2 Minuten lang anbraten.
  5. Currypaste und Kokosmilch dazugeben und vermischen, bis sich die Currypaste gut aufgelöst hat. 10 Minuten leicht köcheln lassen, bis der Brokkoli gar ist.
  6. Die Nudeln gemäß der Verpackungsanweisung kochen.
  7. Die Mandelsplitter in einer Bratpfanne ohne Öl rösten.
  8. Nudeln und Curry auf die Teller verteilen. Mit Mandelsplittern garnieren.
  9. Die gegrillten Maiskolben mit Pfeffer und Salz bestreuen.
  10. Curry mit Maiskolben und Nudeln servieren.

Tipp(s)

Hast du wenig Zeit? Ersetze die Maiskolben einfach durch (Baby-)Mais aus dem Glas.