Superschnelle Miso Ramen

Wenig Kalorien
Vegan
Japanisch
Ramen ist ein sehr beliebtes japanisches Nudelsuppengericht. Eine wärmende Suppe mit vollem Geschmack. Normalerweise isst man Ramen mit Instantnudeln, aber die TerraSana-Ramen sind etwas ganz Besonderes. Sie werden aus Reis oder Buchweizen hergestellt. Glutenfrei! Du machst dieses Rezept buchstäblich in 5 Minuten. Mache die Brühe im Mixer und kochen die Ramen 3 Minuten lang. Du kannst die Brühe auch leicht einen Tag im Voraus zubereiten, damit die Aromen gut aufgenommen werden.
AbendessenSuppe1 große Schüssel10 Minuten Zubereitung
Teile:

Das brauchst du

Für die Brühe:
Wasser350 ml
Knoblauch2 Zehen
Ingwer1 cm
Jalapeno0,5
Schalotte1
Tamari2 EL
Haferdrink100 ml
Genmai Miso1 EL

Küchengeräte

Mixer

Koch/Köchin

Ingrid Duifhuizen
Ingrid is first and foremost a communications pro at TerraSana. She basically spends all her time eating food (together), cooking and thinking about food. She does recipe development and food photography on the side.

So bereitest du es zu

  1. Koche das Wasser in einem Wasserkocher.
  2. Alle Zutaten für die Brühe außer dem Miso in den Mixer geben und mischen. Verwendest du Instant-Miso-Suppenpulver? Dann füge dies zum Mixer hinzu.
  3. Die Brühe in einen Topf geben, die Ramen und den Seitan hineinlegen und 3 Minuten kochen lassen.
  4. In der Zwischenzeit das Miso mit etwas Wasser verdünnen, damit es zu einer Paste wird. Überspringe diesen Schritt, wenn du Instant-Miso-Suppenpulver verwendest.
  5. Frühlingszwiebeln fein hacken.
  6. Schalte den Herd aus, sobald die Nudeln fertig sind. Gieße dann das Miso auf die Ramen und mische alles, bis es sich aufgelöst hat.
  7. Brühe und Ramen in eine Schüssel oder einen Teller geben. Mit Frühlingszwiebeln garnieren.

Tipp(s)

  • Isst du glutenfrei? Dann ersetze das Shoyu durch Tamari und den Seitan durch Tofu. Verwendest du Seidentofu? Gib es nach dem Miso in die Suppe, sonst bricht der Tofu. Ein kleiner Schuss Sesamöl oder ein Teelöffel Furikake oder Gomasio runden deine Suppe ab.