Hanf-Piadina mit Hummus und Seitan

Vegan
Mediterran
Das Mittagessen vegan zu zubereiten, muss überhaupt nicht schwierig sein. Die Struktur von Seitan ist der von Fleisch sehr ähnlich und enthält mindestens ebenso viel Protein. Ein tolles Essen!
Abendessen & MittagessenWraps1 Portion15 Minuten Zubereitung
Teile:

Das brauchst du

Piadina Weizen und Hanf1Seitan in Tamarisauce100 g
Tomate0,5
Rote Zwiebel0,5
Kichererbsen1 Handvoll
Hummus original3 EL
Romana Salat3 Blätter
Pfeffer und Salz

Küchengeräte

Grillpfanne

Koch/Köchin

Ingrid Duifhuizen
Ingrid is first and foremost a communications pro at TerraSana. She basically spends all her time eating food (together), cooking and thinking about food. She does recipe development and food photography on the side.

So bereitest du es zu

  1. Möchtest du die Kichererbsen rösten? Dann fange damit an. Hier erfährst du, wie es geht. Wenn du magst, kannst du diesen Schritt aber auch überspringen.
  2. Die Piadina ca. 10 Sekunden in einer trockenen, heißen Grillpfanne erhitzen. Auf einen Teller legen.
  3. Den Seitan bei Bedarf in dünne Scheiben schneiden. In der Grillpfanne ca. 5 Minuten grillen.
  4. Die Tomate in dünne Scheiben schneiden. Schneide die rote Zwiebel in hauchdünne Halbmonde.
  5. Die Piadina mit Hummus bestreichen. Mit Salatblättern- und Tomatenscheiben belegen.
  6. Mit gegrilltem Seitan, Kichererbsen und roten Zwiebeln abschließen. Mit schwarzem Pfeffer und Salz abschmecken.

Tipp(s)