Curry mit Jackfruit, Pak Choi und Tomate

Glutenfrei
Vegan
Zuckerfrei
Asiatisch
Dieses fertige Curry enthält 52 % Jackfruit. Jackfruit hat die Struktur von Fleisch, ist jedoch Gemüse und Obst in einem. Ein Superfood in einem leicht scharfen oder mittelscharfen Curry! Lecker mit Pak Choi, Tomaten und Kokosmilch.
AbendessenCurry2 Portionen15 Minuten Zubereitung
Teile:

Das brauchst du

Reis200 g
Pak Choi1/2 Stängel
Zwiebel1 mittelgroße(n)
Knoblauch1 Zehe
Olivenöl2 EL
Rotes thai curry mit jackfrucht1 TopfKokosmilch 80%200 ml
Kirschtomaten150 g
Pfeilwurzel1 EL
Wasser3 EL
Frischer Koriander2 Handvoll

Koch/Köchin

Sebastiaan Krouwel
Sebastiaan is sales manager at TerraSana. He likes to cook and a lot for friends and his family. He cooks with feeling and with feeling, and that is reflected in his recipes!

So bereitest du es zu

  1. Den Reis gemäß der Verpackungsanweisung kochen.
  2. Zwiebel, Knoblauch und Pak Choi fein hacken.
  3. Olivenöl in eine Pfanne geben und Zwiebel und Knoblauch anschwitzen, bis die Zwiebel glasig wird.
  4. Die weißen Teile des Pak Choi dazugeben und nochmals 1 Minute braten. Auf niedrige Hitze schalten.
  5. Jackfruitcurry und Kokosmilch dazugeben und alles 5 Minuten leise köcheln lassen.
  6. Die Kirschtomaten halbieren. Tomaten zusammen mit den grünen Teilen des Pak Choi in den letzten 2 Minuten dazugeben.
  7. Pfeilwurzelmehl mit kaltem Wasser mischen und zum Curry geben. Sauce rühren, bis sie die gewünschte Konsistenz hat.
  8. Koriander fein schneiden. Curry auf 3 bis 4 Schüsseln verteilen und mit frischem Koriander garnieren.
  9. Mit Reis servieren.

Tipp(s)

  • Auch Naan (indisches Brot) passt gut dazu.