10 vegane Hacks für Milchprodukte, Käse und Sahne

Egal, wie weit du auf deiner veganen Reise bist, ob Ultra-Neuling oder Pionier des Veganismus: Es ist immer schön, zusätzliche Hacks zur Hand zu haben.
image
5. Juli 2022

Wie ersetze ich Käse, Milchprodukte und Eier? Bei einer veganen Ernährung ist dies manchmal ein Stolperstein, auf den du stoßen wirst. Zum Glück gibt es für fast jedes tierische Produkt eine vegane Alternative! Aber wusstest du, dass du veganen Käse, pflanzlichen Sauerrahm und vegane Schlagsahne auch selbst herstellen kannst? Außerdem ist es gut zu wissen, welche veganen Must-Haves man immer zu Hause haben sollte! Egal, ob du ein Ultra-Neuling in der veganen Kochkunst bist oder Veganismus schon gelebt hast, lange bevor er zum Mainstream wurde, es ist immer gut, diese veganen Hacks im Hinterkopf zu haben. 

Mit diesen veganen Hacks entgeht deinen Geschmacksknospen nichts:

Vegane Schlagsahne

Aus Kokosmilch Schlagsahne machen, wie geht das denn? Einfach eine Dose Kokosmilch über Nacht im Kühlschrank kalt stellen. Am nächsten Tag etwas Kokosblütenzucker und Vanillezucker unterrühren und mit einem Mixer zu einer leckeren Veggi-Schlagsahne schlagen. 

Veganes Eis

Mit diesem gefrorenen Bananen-Hack geht dir nie wieder das Eis aus. Gefrorene Bananen in den Mixer geben und eine gesunde Basis für einen veganen Eisbecher schaffen. Wir liebe dieses Rezept mit Bananeneis und Erdnussbutter.

Pflanzliche Crème fraîche

Mit diesem veganen Hack musst du nie wieder auf Sauerrahm verzichten. Einen tollen pflanzlichen Sauerrahm zauberst du aus eingeweichten Cashewnüssen. Fügen etwas Nährhefe, Apfelwein, Essig, Salz und den Saft einer Limette hinzu. Alles in den Mixer geben und im Handumdrehen deine eigene Crème fraîche zubereiten!

Cashewnüsse und Salsa mixen

Wenn du geröstete Cashewnüsse mit Salsa oder Chipotle-Paprika mixt, entsteht ein köstlicher Dip. Dieser queso-ähnliche Dip passt perfekt zu unseren knusprigen Triangles. Wer Dips und mexikanische Snacks mag, ist hier goldrichtig.

Veganer Joghurt

Ist Joghurt dein Lieblingsdessert? Kein Stress, denn einen leckeren veganen Joghurt kannst du selber machen. Dafür verwendest du Kokosmilch, 2 vegane probiotische Kapseln und einen Joghurtmixer.

Favoriten der Veganer: Diese Produkte dürfen in deinem Küchenschrank nicht fehlen

Tahini

Tahini ist unverzichtbar für deinen hausgemachten Hummus. Es ist die perfekte Zutat für cremige Nudelsaucen oder Dips. Du kannst Tahini aber auch als Basis für deine Salatsoße oder für gebratenes Gemüse verwenden!

Pflanzenmilch

Trinkst du gerne Cappuccino und Latte, aber keine Milch? Verstehen wir völlig! Aus einem Glas Mandelpaste kannst du im Handumdrehen deine eigene Mandelmilch herstellen. Die weiße Mandelpaste gibst du zwei Minuten in den Mixer und schon bereitest du die besten veganen Cappuccinos und Lattes selbst zu. 

Ei-Ersatz

Pfeilwurzelmehl ist ein ideales Bindemittel und kann auch Eier, zum Beispiel in herzhaften Gerichten, ersetzen. In anderen Gerichten und beim Backen kann man Eier durch Bananen ersetzen, zum Beispiel in Pfannkuchen. Aber auch Apfelmus, Leinsamen, Chiasamen, Backpulver und Nussmuse sind sehr praktische Alternativen zu Eiern.

Pfeilwurzelmehl (Arrowroot) 

Pfeilwurzelmehl gehört auf der Liste der veganen Hacks ganz nach oben. Es ist ein natürliches veganes Bindemittel. Das Tolle an diesem speziellen Produkt ist, dass es geruchsneutral und geschmacksneutral ist. Es ist ein großartiger Ersatz für Ei in einigen Kuchen und Backwaren, die nicht aufgehen müssen.

Overnight-Oats und Chia-Pudding

Man sagt, dass das Frühstück die wichtigste Mahlzeit des Tages ist. Dass es auch die leckerste des Tages ist, ist unter uns Veganern ein offenes Geheimnis. Kostprobe gefällig? Chia-Pudding, süß, cremig und köstlich! schmeckt wie ein Dessert, und das zum Frühstück! Das ist positives Essen!